Konnas Blogseminar: Session #01 – SEO mit HTML Meta-Tags

SEO mit den HTML Meta Angaben

Konna hat sein Blogseminar gestartet, und wartet in der ersten Sitzung mit einer wichtigen aber auch recht einfach zu bewerkstelligenden Aufgabe auf. Es geht darum, bessere Platzierungen auf Suchergebnisseiten zu erreichen, und auch darum,  die Suchmaschinen dazu zu bewegen, das komplette Blog zu durchsuchen. Dazu dienen u.a. die HTML Meta Angaben für ‚description‘ und ‚keywords‘.

Konnas Lösungsvorschlag ist soweit richtig. Damit ist es aber leider nur möglich, Description und Keywords global für das komplette Blog zu setzen. Description und Keywords für einzelne Seiten oder Artikel sind damit nicht möglich. Ähnlich zu meistern und mit dem gleichen Ergebnis, ist die Aufgabe für Blogspot Blogs.

Erweiterung für Artikel und Seiten

Ich habe mir gedacht dass man das noch optimieren kann. Zumindest für WordPress gibt es eine Lösung, die ebenso einfach ist wie die Seminaraufgabe, aber den Effekt bringt, dass für Seiten und Artikel eigene Meta Tags erzeugt werden. WordPress selber bietet bietet schon beim Anlegen eines Artikels/Seite an, einen Textauszug zu erstellen. Dieser Textauszug soll auch ausdrücklich für eine Meta Description verwendet werden. Erstellt man also einen Auszug für einen Artikel/Seite, wird dieser als Meta Description verwendet. Für die Meta Keywords verwende ich die Tags die einem Artikel zugeordnet wurden. Wird die Hauptseite angezeigt, wird für die Description der Slogan aus den WordPress Einstellungen benutzt. Die Keywords für die Hauptseite müssen im Code angegeben werden.

Die Umsetzung dieser Lösung ist ebenso einfach wie die Lösung von Konna. Ihr müsst nur ein kleines Stückchen Code in eure header Datei einfügen und die keywords für die Hauptseite eintragen.

Der Code

<?php
    $ix_keywords = 'Hier, durch, Komma, getrennt, die, Keywords, für, eure, Startseite, eingeben';
    $ix_description = get_bloginfo('description');
    if (!is_home()){
        if (get_the_tags()){
            $ix_keywords = '';
            foreach(get_the_tags() as $ix_tag){
                $ix_keywords .= $ix_tag->name.', ';
            }
        }
        $ix_description = strip_tags(str_replace("\n", '', get_the_excerpt()));
        $ix_description = empty($ix_description) ? get_bloginfo('description') : $ix_description;
    }
?>
    <meta name="keywords" content="<?php echo $ix_keywords; ?>" />
    <meta name="description" content="<?php echo $ix_description; ?>" />

Code oder Plugin?

Auch für diese Lösung braucht man noch kein Plugin. Ob man direkten Code oder ein Plugin benutzt, hat beides seine Vor- und Nachteile. Eigene Codeänderungen muss man immer erneut machen, wenn man z.B. das Theme wechselt oder updated. Jedes zusätzliche Plugin frisst aber auch mehr Performance und Speicherplatz als direkter Code. Für den Einbau der Metatags wähle ich lieber die eigene Änderung am Code, anstelle eines Plugins. Der Aufwand hält sich noch im Rahmen und die Lösung ist effektiv. Ein zusätzliches Plugin nur für die Meta Tags fände ich überdosiert.

Aber wer weiß was Konna uns noch an SEO Tipps liefern wird. Wenn  es aufwändiger und trickieger wird, wäre ein geeignetes Plugin wahrscheinlich die bessere Lösung.

Ich bin gespannt auf Sitzung 02.

Weitere Links:
Blogseminar bei Konnas Gedankendeponie

Blogspot Erläuterungen zum Blogseminar

(ix)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. 5. Januar 2010 (09:49) | Permalink
    1

    Ich kombiniere bei mir Tags und Kategorien für die Keywords – wenn man nicht eh schon viele Tags pro Beitrag verwendet, scheint mir das besser zu sein.

    Interessant, dass du dir Abfragen wie is_single sparst und einfach schaust, ob get_the_tags was liefert. :) Hat allerdings den unschönen Nebeneffekt, dass Kategorien- (und wohl auch andere) Archive die Tags und Description des obersten Beitrags bekommen, was andererseits dank noindex auch nicht wieder so schlimm ist…

    AntwortenAntworten
  2. ixiter
    5. Januar 2010 (14:03) | Permalink
    2

    Ich rede mich einfach mal damit raus, dass die Tags des neuesten Artikels in einer Cat ja auch die relevantesten für die Cat sind. :D
    Nein, du hast natürlich recht. Ich dachte mir einfach, lieber so, als die Standard keywords des Blogs.
    Man kann den Filter natürlich so bauen, dass er tatsächlich nur bei Artikeln und Seiten greift.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht. Erforderliche Felder sind als * markiert.

*
*